Deutsch
PRODUKTE
SFL.glass FLEXI TUBE
TUBE dient als Ersatz für die Leuchtstoffröhre. Das Energieeinsparungspotential bei gleicher Lichtausbeute liegt bei 40-60%. Sie erhalten maximale Lichtausbeute bei minimalem Stromverbrauch. Die Röhre kann in unterschiedlichen Längen, Wattagen und Farbtemperaturen hergestellt werden. Sie bestimmen ihre individuelle Länge von 30 bis 150 cm. Sogar Überlängen bis 6 m sind möglich, erfordern jedoch eine andere Aufhängung.
LEDs bestechen durch ihre lange Lebensdauer, ihre Gleichmäßigkeit und extreme Helligkeit. Ein großer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Leuchtstoffröhre ist die mechanische Belastbarkeit und die Eigenschaft, dass bei Bruch keine Glasscherben entstehen sowie kein Quecksilberdampf austritt. Die Röhre kann bei Versorgungsspannungen von 90 bis 255 Volt eingesetzt werden — da von Wechselstrom auf Gleichstrom umschaltet werden kann, eignet sie sich auch als Notbeleuchtung.

KONVENTIONELLES VORSCHALTGERÄT

Bei konventionellen Vorschaltgeräten wird die Leuchtstoffröhre entfernt und der Starter aus der Fassung gedreht. Die mitgelieferte Sicherung wird als Starterersatz eingesetzt und anschließend die Röhre selbst. Damit ist TUBE betriebsbereit.

ELEKTRONISCHES VORSCHALTGERÄT

Mit einem elektronischen Vorschaltgerät wird der Stromkreis spannungsfrei geschaltet. Danach wird die Leuchtstoffröhre entfernt. Das EVG wird durch eine Fachkraft überbrückt, um unnötigen Stromverbrauch zu verhindern. Anschließend kann die Röhre eingesetzt werden und ist betriebsbereit. Wird TUBE später durch ersetzt, bedarf es keinem weiteren Umbau durch eine Fachkraft sondern kann selbst ausgetauscht werden.

Hinweis

Die Röhre beinhaltet elektronische Schaltungen, weswegen sie gegen Feuchtigkeit empfindlich reagiert. Somit eignet sie sich für den Einsatz im Innenbereich wie Gangbeleuchtung, Bürobeleuchtung, Vitrinenbeleuchtung, Hallenbeleuchtung, Kühlhausbeleuchtung, Stiegenbeleuchtung, Shopbeleuchtung oder als Notbeleuchtung.Für den Außenbereich als Fassadenbeleuchtung kann die Röhre nur im wasserdichten Bereich eingesetzt werden. Dabei muss eine Luftzirkulation gewährleistet werden, der einen Wärmetausch zulässt. Die LED-Leuchte darf daher nicht geschlossen sein.Wird die Röhre bei höheren Umgebungstemperaturen betrieben, so verkürzt sich die Lebensdauer signifikant.Die Röhre ist ein in Österreich hergestelltes Produkt.

NORMEN

  • TÜV Austria Gutachten PS2012-342
  • MA39
  • CE
  • RoHS
  • IEC 62471:2006
  • EN 55015:2006+A1:2007+A2:2009
  • EN 60598-1-1:08 + A11:09
  • EN 61000-3-2:2006+A1:2009+A2:2009
  • EN 61000-3-3:2008
  • EN 61547:2009


Dieses Produkt wurde in folgenden Projekten verwendet: