Deutsch
<div class="metahead"></div><div class="headline">AKTUELLES</div>

12.04.2019 OPENING: SCIENCE TOWER - Biosphäre mit LIFE - Roof Top Farming - Baustein gegen Klimawandel
Stellen Sie sich vor:  Sie gehen auf das Dach Ihres Wohn- oder Bürohauses mitten in der Stadt, ernten Kräuter, frisches Gemüse und Salat von Ihren Hochbeeten. Diese Zutaten landen dann direkt auf Ihrem Teller: regional, saisonal, nachhaltig. Dächer als Produzenten von Strom, Nahrung und gutem Stadtklima, an dieser Vision forschen die Expertinnen und Experten von LIFE, dem Zentrum für Klima, Energie und Gesellschaft der JOANNEUM RESEARCH in der Biosphäre des Science Towers im 13. Obergeschoss! - ein Konsortium von Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem Bildungsbereich setzen ein Best-Practice-Beispiel für die nachhaltige Nutzung von Dachgärten zu entwickeln.

Bei der Eröffnung am 11. April war auch Landesrat für Land- und Forstwirtschaft Hans Seitinger mit im Podium für die Pressekonferenz - er fasste es plakativ zusammen: "Wenn wir Äcker am Land überdachen, dann müssen wir in der Stadt die Dächer beackern!" Auch am Podium vertreten waren Mag. Isabella Hollerer von bellaflora, JR-Geschäftsführer Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Pribyl, Caritasdirektor Herbert Beiglböck, Gerald Dunst von Sonnenerde und Science-Tower Bauherr Hans Höllwart.

Die Plattform für das Roof-Top-Farmin Projekt von JR selbst bilden die 19 Science-Tower Tröge im 13. Obergeschoss. Alle Tröge sind untereinander verbunden und bilden gemeinsam in den untersten 15cm ein Wasser-Reservoir von 12.000 Liter Wasser - die Pflanzenkulturen wachsen in einer 3-schichtigen Erdstruktur (Oben: Schwarzerde, Mitte: Mischerde mit Tonanteil, Untern: Blähbeton für Wasserspeicher). Alle Tröge sind mit Mess-/Energieversorgungssystemen ausgestattet, um die Entwicklungen wissenschaftlich begleiten zu können - identifiziert wird jeder Trog mit einem QR-System - Detailinformationen können unter der Öffnet externen Link in neuem FensterRoof-Top-Plattform abgerufen werden.

Das Projekt Roof-Top-Farming erfüllt mehrere Funktionen wie sie LIFE-Direktor Franz Prettenthaler zusammenfasst: „Dächer in der Stadt der Zukunft haben drei wichtige zusätzliche Funktionen: Stadt kühlen, Lebensmittel und Strom produzieren. Der Science Tower ist das erste Gebäude in Österreich, wo eine Symbiose dieser drei Funktionen gezeigt wird."

Das Projekt versteht sich als Baustein gegen den Klimawandel - grundsätzlich kann Jede und Jeder dazu beitragen - wieviel? - selbst checken unter dem Öffnet externen Link in neuem FensterLIFE-STYLE-CHECK von JR!

SCIENCE TOWER Biospäre mit LIFE-Projekt Roof Top Farmin

Offizielle Eröffnung der LIFE-Projektes Roof-Top-Farmin

Pressekonfernz im neuen Konferenzraum des Science-Towers

Blumen-Dankeschön von LIFE-Direktor Franz Prettenthaler an Frau Birgit Höllwart als Hausherrin